Okt 292007
 

New York, Montag, 29. Oktober: 12h, Abschied bei traumhaftem Sonnenschein:

Jetzt heißt es Koffer packen. Die Verhandlungen über die Jugendresolution haben sich leider in der letzten Woche heraus gezögert. Schwierige Themen mussten zwischen bestimmten Ländern geklärt werden, um zu einer Einigung zu kommen. Deshalb kam es überraschenderweise zu keinem weiteren „Informal“ mehr – erst diese Woche geht es mit den Verhandlungen weiter. Donnerstag war offiziell unser letzter Arbeitstag. Am Freitag stand noch ein Treffen mit dem UN Sekretariat auf dem Programm. Wie können wir Jugendthemen weiter zur Priorität ausbauen, insbesondere in der tatsächlichen Arbeit der unterschiedlichen UN Unterorganisationen? Heute konnten wir unser Programm mit einem Treffen mit dem UN Jugendprogramm (UN Focal Point on Youth) abschließen.

delegatesloungeEin letzter Blick in unser „Wohnzimmer“: die delegates lounge! darkoEin letztes Mittagessen mit Darko (Praktikant in der polnischen Mission, der ein Jugenddelegierten-Programm in Polen aufbauen will) in der tolle UN Mensa.germanmissionLeicht nervös da wie immer verspätet, spurteten wir ins Deutsche Haus, um Fr. Kreibich und Alex (unser Lieblingspraktikant und Helfer) Dank und Tschüss zu sagen!



Das letzte Wochenende konnten wir noch schön nützen, bevor es heute heißt:

… ein letztes Mal durch den Diplomateneingang laufen
… ein letztes Mal auf Spanisch beim netten UN Personal einen Kaffee bestellen
… das letzte Foto vor wehenden Fahnen bei traumhaftem Sonnenschein schießen
… uns von den verbleibenden Jugenddelegierten (Australien, Thailand, Schweden) verabschieden
… uns von unserer Deutschen Botschaft verabschieden

Ok, die Zeit rennt. Wir müssen zum Flughafen! Wir senden euch allerliebste Grüße zum letzten Mal aus der delegates lounge. Tausend Dank, dass ihr unsere Arbeit so mitverfolgt habt. Wir haben uns sehr über die vielen Mails und Rückfragen gefreut. Keine Angst. Diese Homepage stirbt nicht aus, sondern wir werden euch weiterhin über die Arbeit und die nächste Ausschreibung informieren!

Liebste Grüße,
Marah und Jonathan