Aug 022009
 

junon-summer-school-1.jpgDie JUNON Summer School fing eigentlich schon am Freitag an, ich konnte jedoch leider erst am Samstagabend anreisen, so dass ich die spannenden Workshops der ersten Tage verpasste. Dennoch verbrachten wir einen sehr lustigen und entspannten Samstagabend im Fachschaftshaus der Uni Freiburg auf dem Schauinsland mit einem sensationellen Blick in den sommerlichen Sternenhimmel und über die Stadt Freiburg und ihr Umland.

Am Sonntag Morgen stand dann auch nur noch mein Workshop auf dem Programm, in dem ich ein kurzes Input zu dem Thema UN und Klima gegeben habe. Mit der Unterstützung einiger Teilnehmenden, die sich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt hatten wurden kurz die wichtigsten Organisation, Maßnahmen und Daten präsentiert. Das Thema ist aufgrund der anstehenden Verhandlungen zum Nachfolgeabkommen des Kyoto Protokolls in Kopenhagen Anfang Dezember, eines unserer Schwerpunktthemen und dominiert zur Zeit die internationale Debatte.

Nach dem Input setzten sich die Teilnehmenden in zwei Gruppen zusammen, um einen Absatz (operative clause) zum Thema Umwelt und einen zum Klimawandel für die diesjährige Resolution der Generalversammlung zu formulieren. Dabei konnten sie auf ihre Erfahrungen von diversen Model United Nations Konferenzen zurückgreifen.

junon-summer-school-2.jpg

Mit folgenden Ergebnissen:

(X) Requests that member states will by 2010 introduce and begin to implement programmes to ensure that by 2015 at least 50 per cent of all teachers at primary and secondary levels and community leaders receive training to enable them to provide instruction and guidance on environmentally responsible habits, including sustainable use of resources, efficient use of energy and promotion of waste reduction and waste recycling

(x) To ensure that binding targets are enacted to prevent global warming exceeding 2 degrees of pre-industrial levels and to take all measures that these targets are met effectively involving youth in the design (and implementation) of climate change policy making on national and international level especially by including youth representatives into national delegations to the United Nations Conferences of the Parties and integreating climate change in all formal and non-formal education curriculas

Wir werden nun versuchen diese Absätze bereits jetzt über das Europäische Jugendforum in den ersten Entwurf zur Jugendresolution einzubringen.

Es war somit ein sehr produktiver Workshop bei dem ich viel Spaß hatte.
Herzlichen Dank!