Wie hole ich die Jugenddelegierten in meine Stadt oder Region?

Bist du Mitglied einer Jugendorganisation, eines Flo im GesprächJugendverbandes, einer Hochschulgruppe, einer Einrichtung für/von Jugendlichen oder einer UN-Gruppe?

Habt ihr gemeinsam Lust, in eurer Stadt oder eurer Region einen Workshop, ein Seminar oder eine Diskussionsrunde mit uns Jugenddelegierten zu organisieren? Wollt ihr uns beide in Eure Schulklasse einladen?

Wenn ihr euch für eine Tourstation entschieden habt oder überlegt eine durchzuführen, findet ihr hier wichtige Informationen!

Zielsetzung:

  • Zusammenstellung von Forderungen der Jugendlichen bzgl. eines fokussierten Themas (z.B. des Weltaktionsprogramms für die Jugend)
  • Vermittlung grundlegender Informationen zu den Vereinten Nationen und Möglichkeiten der Ju-gendpartizipation in internationaler Politik
  • Zielgruppe: Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren.

Wie kann so etwas aussehen?

Ejo mit TNEine Tourstation lässt sich gut durchführen ab zehn teilnehmenden Personen bis zu einer unbegrenzten Anzahl – solange das Format der Veranstaltung hierfür geeignet ist. Je nach Alter und Wissensstand der Teilnehmer*innen und dem Rahmen (Schulstunde, Workshop auf einer Konferenz, eigener Aktionstag) können die Tourstationen sehr unterschiedlich aussehen. Aber ein gewisses Ablaufschema hat sich bewährt.

Klassischer Ablauf:

  1. Begrüßung, allgemeines Kennenlernen
  2. Vorstellung des UN-Jugenddelegiertenprogramms (15 – 40 min)
  3. Input durch Referent(in) oder die Jugenddelegierten zum Thema (30-60 min)
  4. Je nach Bedarf Diskussion, methodische Vertiefung (bis zu 120 min)
  5. Formulierung von Statements in Kleingruppen (ideal je 3-8 Prs.) (60 min)
  6. Präsentation der Ergebnisse aus den Kleingruppen im Plenum (30 min)

Nicht berücksichtigt sind Punkte wie Übergabe der Forderungen, Zeit für Mittagessen/ Kaffeepausen, Gruppenfoto oder Presseinterviews.

Mögliche Themen:

Angelehnt an die Agenda der UN als auch an unsere persönlichenpfadis 2 Interessen würden wir uns besonders gern mit den Themen

  • Inklusion sozial benachteiligter Jugendlicher
  • Migration & Flüchtlinge
  • Ökologische, soziale und wirtschaftliche Verantwortung in einer globalisierten Welt
  • Gleichstellung von jungen Frauen
  • Politische Teilhabe für junge Menschen & Engagement
  • Bildungsgerechtigkeit

befassen, aber wir kommen auch gerne zu Veranstaltungen mit anderen Themenschwerpunkten (nach Möglichkeit aber mit internationalem oder UN-Bezug).

Was wir benötigen:

  • eine(n) Hauptansprechpartner*in
  • eure Vorstellungen zum Titel/Thema und ggfalls. ein(e)Referent(in) dazu
  • einen ausreichend großen Raum
  • Moderator(inn)en für Kleingruppen
  • ggfalls. Abholung am Bahnhof
  • ggfalls. Unterkunft
  • an Material: Beamer, Moderationskarten (Moderationskoffer), Flipchart o.ä.

Nachbereitung und Nachhaltigkeit der Tourstation:

Wir nehmen von eurer Tourstation viele Forderungen und Wünsche mit – und dann? Wir bündeln diese Inputs und lassen sie in unsere Rede vor dem dritten Ausschuss der Generalversammlung einfließen. Au-ßerdem versuchen wir die gesammelten Anliegen in den Resolutionen (vor allem der Jugendresolution) der Vereinten Nationen zu platzieren. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das auf internationalem diplomatischen Parkett nicht immer einfach, aber die konkreten Erfahrungen aus der Deutschlandtour helfen uns in jedem Fall bei der Argumentation. Unsere Rede und was wir in New York tun, könnt Ihr auf nicht nur auf unserer Webseite, sondern auch bei Facebook (UN Jugenddelegierte), bei Twitter (@YouthDelegates) oder auf dem Youtube-Kanal mitverfolgen. Es besteht auch die Möglichkeit, auf der Tourstation die E-Mail-Adressen der Teilnehmenden zu sammeln, damit wir euch auf den Laufenden halten. Auch ist es möglich, unseren Newsletter zu bestellen, um immer auf dem Laufenden zu sein. Außerdem freuen wir uns über eine Einladung nach dem New York-Aufenthalt, um über unsere Bilanz der Generalversammlung zu berichten.

Öffentlichkeits- und Pressearbeit:

Wir haben verschiedene Flyer zum Programm, die ihr mit der Einladung zur Tourstation streuen könnt, und es gibt einiges an Materialen zu UN-Themen, das wir euch zusenden können.

Ihr solltet rechtzeitig an die Medien (Zeitungen, Amtsblätter, Zeitschriften, Schülerzeitungen, Radio…) in eurer Region eine Vorankündigung senden. Falls ihr noch wenig Erfahrung mit der Presse habt, unterstüt-zen wir euch gerne. Außerdem wäre es gut, wenn ihr jemand findet, der während der Tourstation fleißig Fotos schießt.

Finanzielles:

Es wäre schön, wenn ihr uns die Fahrtkosten erstatten könntet. Falls die Tourstation über mehrere Tage geht oder wir nach ihrem Ende nicht mehr nach Hause kommen, wäre es gut, wenn ihr eine Unterkunft/ Schlafgelegenheit organisieren könntet.

Ihr solltet auf jeden Fall prüfen, ob ihr für die Veranstaltung Zuschüsse beantragen könnt, z.B. von Eurem Jugendring. Auf jeden Fall könnt Ihr auch bei eurer Stadt oder Gemeinde um Unterstützung anfragen oder versuchen einen Sponsoringpartner zu gewinnen.

Sofern diese Möglichkeit nicht besteht, setzt Euch nochmal mit uns in Kontakt, sodass wir gemeinsam eine Lösung finden können!

Alle Infos auf dieser Seite sind auch nochmal in unserem Leitfaden zusammengefasst.