Inklusion sozial benachteiligter Jugendlicher

 

Informationen zum Thema Inklusion sozial benachteilgter Jugendlicher:

 

 

Bisherige Forderungen:

Forderung von aus im
Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die ihren Lebensmittelpunkt teilweise oder ganz auf die Straße verlegt haben, muss es flächendeckend finanziell gut ausgestattete Anlaufstellen geben, die einen wichtigen Beitrag zur (Über-)Lebensfähigkeit und gesellschaftlichen Wiedereingliederung der Betroffenen leisten. Freezone Mannheim Juni 2013
Nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ sollen Eingliederungs-Maßnahmen für betroffene junge Menschen
gefördert werden, die auf Freiwilligkeit und Anonymität beruhen.
Freezone Mannheim Juni 2013
Bildungssysteme müssen so reformiert werden, dass sie Durchlässigkeit und echte Chancengleichheit bieten – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Hautfarbe. Freezone Mannheim Juni 2013
Betroffenen jungen Menschen muss präventiv Bildung angeboten werden, denn nur mit ausreichender
Allgemeinbildung und anerkannten Schulabschlüssen ist echte gesellschaftliche Teilhabe möglich. Diese Bildungsmaßnahmen müssen individuell auf die Bedürfnisse, Talente und Defizite der jungen Betroffenen eingehen.
Freezone Mannheim Juni 2013
Rassismus und Diskriminierung müssen in unserer Gesellschaft bekämpft werden, denn nur eine tolerante
Gesellschaft schließt alle Menschen mit ein.
Jugendgipfel Mannheim Juni 2013
Liebe für alle: Jede*r darf jede*n lieben. Jugendgipfel Mannheim Juni 2013
Die gesetzliche Gleichstellung von Lebenspartnerschaften und Ehe Initiative Junge Deutsche Berlin März 2013
Die rechtliche Gleichstellung von Homosexuellen soll in allen Ländern festgeschrieben werden. Anyway Köln Juli 2013
In Schulen muss mehr LGBT Aufklärung stattfinden. Dazu sollen Schulbücher homo-freundlicher gestaltet werden und das Schwulsein nicht auf HIV/Aids beschränkt werden. Ziel ist ein ganzheitlicher LGBT Ansatz im Bildungssystem und eine Überwindung von Vorurteilen und klassischen Rollenbildern. Anyway Köln Juli 2013
Die Todesstrafe aufgrund von Homosexualität muss weltweit abgeschafft werden. Anyway Kökn Juli 2013
Es muss flächendeckend Beratungs- und Treffmöglichkeiten für Homosexuelle geben. Auch Jugendämter müssen verpflichtet werden entsprechende Aktivitäten anzubieten. Für muslimische Jugendliche, die häufig besondere Probleme beim Coming Out haben, sollen Berater*innen möglichst selber einen solchen Hintergrund aufweisen. Anyway Köln Juli 2013

 

Die rechtliche Gleichstellung von Homosexuellen soll in allen Ländern festgeschrieben werden.
In Schulen muss mehr LGBT Aufklärung stattfinden. Dazu sollen Schulbücher homo-freundlicher gestaltet werden und das Schwulsein nicht auf HIV/Aids beschränkt werden. Ziel ist ein ganzheitlicher LGBT Ansatz im Bildungssystem und eine Überwindung von Vorurteilen und klassischen Rollenbildern.
Die Todesstrafe aufgrund von Homosexualität muss weltweit abgeschafft werden.
Es muss flächendeckend Beratungs- und Treffmöglichkeiten für Homosexuelle geben. Auch Jugendämter müssen verpflichtet werden entsprechende Aktivitäten anzubieten. Für muslimische Jugendliche, die häufig besondere Probleme beim Coming Out haben, sollen Berater*innen möglichst selber einen solchen Hintergrund aufweisen.

 Antworten

Pflichtfeld

Pflichtfeld