Jul 232014
 

02.07.2014 – Im Rahmen des Workshops “WorldWeWant” bei dem Ozan im Mai in seiner Hannover   (Foto: Rainer Droese)
Funktion als UN-Jugenddelegierter teilgenommen hat, lud das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(BMZ) Ozan und Sophie-Charlotte, ebenfalls Teilnehmerin, als Jugendvertrer*innen nach Hannover zum Zukunftschartaforum: “Die soziale
Dimension von Nachhaltigkeit”.
Die Zukunftscharta, initiiert vom BMZ, soll die Zivilbevölkerung in entwicklungspolitische Entscheidungsfindung einbeziehen und dies vor allem auch mit Hinblick auf die gerade entstehende Post-2015-Agenda
tun. Beim Forum diskutierten verschiedene Akteure aus Politik, Wirtschaft und Kultur in Workshops über mögliche Ziele und Herangehensweisen einer “neuen” Entwicklungszusammenarbeit. Daneben gab es verschiedene Podiumsdiskussionen und Vorträge. So referierte
beispielsweise die stellvertretende peruanische Sozialministerin über die bereits unternommenen und noch geplanten Maßnahmen zur Armutsbekämpfung in Ihrem Land. Im Rahmen einer dieser Podiumsdiskussionen erhielten Sophie-Charlotte und Ozan die Chance klarzustellen, dass echte Partizipation keine Altersfrage mehr sein darf, “wenn es bei diesem Forum schon um die soziale Dimension von Nachhaltigkeit geht”. Auch prangerte Ozan dabei den relativ hohen Altersdurchschnitt der Teilnehmer*innen dann: “Die Diskussion hätte sicherlich nicht gelitten, wenn solche Foren sich auch jüngeren Menschen öffnen würde!“

 Antworten

Pflichtfeld

Pflichtfeld