Apr 192011
 

Der  „europäische Tag der Jugendinformation“  fand nun zum vierten Mal in ganz Europa statt und wurde in diesem Jahr am 17.April auch in Magdeburg gefeiert. Das Jugendinformationszentrum (JIZ)  lud  aus diesem Anlass zu einer Diskussionsrunde und zum anschließenden Tag der offenen Tür ein. Mit Infoständen, Bastelecken, Imbiss,  Konzert und einem Gewinnspiel wurden viele Passanten angelockt. Auch das Jugenddelegiertenprogramm erhielt einen eigenen Stand, an dem über das Programm und die Deutschlandtour informiert wurde.

Diskussion mit Vertretern der Stadtverwaltung, des Stadtjugendringes und JugendlichenDie Diskussion mit Vertretern des Jugendamts, der verschiedenen Stadtratsfraktionen, des Stadtjugendrings sowie engagierten Jugendlichen zeigte die Probleme und Chancen der heutigen Informationsgesellschaft auf. Zum Thema „Was sind Jugendinformationen und wie werden sie von jungen Menschen gefunden?“  gab es viele verschiedene Ansätze, doch die Probleme waren leicht ausgemacht. Einerseits gibt es genügend Informationen für und von Jugendlichen, doch sind sie oft schwer zugänglich oder verständlich.

Um das Gespräch rund um das Thema Informationen und Bildung auch nach außen zu tragen, sammelte ich an dem Jugenddelegiertenstand einige Eindrücke und Ideen ein. So forderten die Jugendlichen ein, dass

  • Die Informationen für die Zielgruppe stets aufbereitet werden muss (Schreibstil, Inhalte)
  • Neue Medien und Netzwerke besser/verstärkt genutzt werden müssen
  • Der Wahrheitsgehalt besser zu prüfen sein muss
  • Jugendlichen selbst angeregt werde sollten, sich zu informieren und nach zu fragen
  • Der Zugang zu Informationen vereinfacht werden soll, indem die Information von den Jugendlichen selbst verbreitet wird (peer-to-peer)
  • Den Jugendlichen Raum gegeben wird, den Umgang mit dem Internet zu trainieren

Und genau an diesem Punkt setzt das Jugendinformationszentrum in Magdeburg an. Das Zentrum hilft den Jugendlichen bei der Orientierung im Informationsangebot der Stadt, der Region und darüber hinaus. Außerdem bietet es eine wöchentliche Sprechstunde an, in der alle Fragesuchenden einen direkten Ansprechpartner finden können. Als eines von 40 Zentren deutschlandweit ist das Jugendinformationszentrum eine wichtige Adresse für die Jugendlichen der Stadt.

Vielen Dank für die Einladung und viel Erfolg für das Jugendinformationszentrum Magdeburg.

Eure Heidi