Mai 072008
 

Deutscher Bundesjugendring/Berlin, Mai 2008: Mit dem Förderprogramm „Armut geht alle was an“ möchte das Aktionsprogramm für mehr Jugendbeteiligung an die Kampagne „Armut geht alle was an (dich auch)…!“ vom DBJR anknüpfen und einen Beitrag im Rahmen der Deutschen Milleniumskampagne leisten.

Gesucht werden Jugendliche, die sich mit dem Thema „Armutsbekämpfung“ und „Entwicklungszusammenarbeit“ auseinandersetzen und aktiv werden zur Erreichung der Milleniumentwicklungsziele.

Im Vorfeld des 17. Oktobers, dem Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut, unterstützt das Aktionsprogramm von Juli 2008 bis Ende Oktober 2008 die Durchführung dezentraler Veranstaltungen und die Durchführung von Projekten zu den MDGs, die von Jugendlichen (mit-)organisiert und auf Jugendliche als Zielgruppe ausgerichtet sind.

Die Projekte verfolgen dabei mindestens eines der folgenden Ziele:

* Jugendliche setzen sich mit Themen der Armutsbekämpfung und Entwicklungszusammenarbeit auseinander
* Junge Menschen befassen sich mit Nord –Süd Beziehungen und den Problemen in den so genannten Entwicklungs-/ und Schwellenländern
* Jugendliche entwickeln eigene Ideen zur gerechteren Ressourcenverteilung und Möglichkeiten der Armutsbekämpfung in der Welt
* Erfahrungsaustausch mit Expert/innen der Entwicklungszusammenarbeit und/ oder Vertreter/innen aus den „Ländern des Südens“
* Jugendliche werden aktiv für die Erreichung der Millenniumsentwicklungsziele

Antragsschluss ist der 30. Mai 2008. Die Projekte müssen zwischen dem 01.07.2008 und 31.10.2008 stattfinden.

Die Flyer zum Förderprogramm könnt Ihr hier bestellen: Flyer