Jun 132013
 

IG BCE12.06.2013 – Wir wussten nicht, was uns erwarten würde und wir wurden mehr als positiv überrascht. Vier Stunden haben wir uns mit mehr als 20 Jugendvertreter*innen der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Jugend (IG BCE) ausgetauscht. Dabei haben wir von Bildungsgerechtigkeit, über Jugendbeschäftigung und jugendlicher Mitbestimmung so ziemlich alle aktuellen Themen diskutiert und hatten nebenbei auch noch Zeit für ein gemütliches sommerliches Barbecue.

Viele der Jugendvertreter*innen befinden sich in der beruflichen Ausbildung bei BASF, dem größten Chemiekonzern weltweit und dem größten Arbeitgeber in Ludwigshafen. Für das Jahr 2013 stellt das Unternehmen sage und schreibe 1000 Ausbildungsplätze, davon gehen rund 20% an Jugendliche, die auf dem Ausbildungsmarkt Einstiegsschwierigkeiten hätten.

Bei unserem Gespräch haben sich folgende Forderungen ergeben:Azubis im Gespräch

  1. Individuelles und „defizitorientiertes“ Lernen muss gerade sogenannten „sozial benachteiligten“ Jugendlichen ermöglicht werden
  2. Bildungssystem: Chancengleichheit und Vergleichbarkeit garantieren
  3. Mehr finanzielle Mittel um Bildung zu verbessern / stärker  wertzuschätzen
  4. Unbefristete Übernahme garantieren
  5. Prekäre Beschäftigung muss gestoppt werden (befristete Verträge)

Wir danken der IG BCE Jugend für die grandiose Organisation, die spannende Diskussion und einen tollen Abend. Auf bald!

 Antworten

Pflichtfeld

Pflichtfeld