Jul 122008
 

Augsburg, 11. Juli 2008: Die „Globalisierung“ ist ein weites und sicherlich kein unproblematisches Feld. So wurde es einem eindrucksvoll durch die Tourstation in Augsburg vor Augen geführt. Organisiert durch den AStA Augsburg waren ca. 40 Schüler an einer spannenden Tourstation beteiligt, die sich Rund um das Thema „Globalisierung“ drehte. Vertreten waren unter anderem die Unicef Arbeitsgruppe Augsburg, Amnesty International Augsburg, Commit Augsburg und Contra Augsburg – Aktionsbündnis für freie Bildung, die allesamt spannende Workshops für die Teilnehmer anboten.

Wie sieht es eigentlich mit Menschenrechten und der Globalisierung aus? Ist unsere Bildung frei genug? Wie sehen die Umstände aus, die Kinder zur Arbeit zwingen? Was ist die Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit?

All diese Fragen wurden in den einzelnen Workshops der Tourstation näher beleuchtet. Einige kreative Antworten finden sich natürlich auch in den von den Gruppen erarbeiteten Forderungen.

Die gesamte Tourstation fand in einer sehr angenehmen, produktiven und diskussionsfreudigen Atmosphäre statt. So wurden insbesondere auch die Fragen nach Freiheit in der Bildung und auch die Freiheit auf einer Tourstation der Jugenddelegierten intensiv diskutiert.

Nicht zu letzt auf Grund dieser interessanten Diskussionen und einer regen Beteiligung durch alle Teilnehmer, hat uns die Tourstation in Augsburg besonders viel Spaß gemacht. Wir möchten uns bei den Workshoporganisatoren und dem AStA Augsburg bedanken und ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle wieder einmal an unsere liebenswerte Vorgängerin Marah, die die Tourstation in Augsburg überhaupt erst möglich gemacht hat. 😉

Vielen Dank, schöne Grüße und auf ein baldiges Wiedersehen in Augsburg

Astrid & Nico