Feb 142008
 

New York, Mittwoch, 13. Februar: Nachdem wir die aktuelle pinke Young News kopiert hatten blieb uns nur Zeit zu warten: die informellen Verhandlungen zu denen NGO-Vertreter nicht zugelassen sind, gehen weiter. Nach 17h strömen langsam viele Leute aus dem kleinen Verhandlungszimmer. Wir bekommen eine gute Nachricht: da die Resolution schon sehr lang sei, ist zwar kein neuer Abschnitt über Jugendliche aufgenommen worden, jedoch wurde der schon vorhandene Abschnitt ergänzt und sei jetzt fast doppelt so lang.

Auch das Youth Employment Network des Generalsekretärs sei dabei erwähnt, eine Initiative, die wir sehr gut finden, da sie Jugendverbände, die Weltbank, die UNO sowie Nationalstaaten und deren Ministerien in Sachen Arbeitsmarkt an einen Tisch bringt: Hier gibt es mehr Infos.

Zudem wären alle anwesenden Staaten mit dem Satz zufrieden, er wäre also schon „agreed“. Diese Informationen gibt uns, den anwesenden Vertretern von Jugendverbänden und Jugend-NGOs, Hoffnung, dass unsere Arbeit schon etwas erreicht hat.

Mal sehen wie sich die Dinge weiterentwickeln.

Marah