Die Jugenddelegierten 2011

 

Hallo, wir sind Heidi und Andreas – und zusammen sind wir die deutschen Jugenddelegierten zur UN Generalversammlung 2011.

Heidi Fritze

Foto Homepage H.FritzeIch bin 1988 in Eberswalde (bei Berlin) geboren und studierte bis 2011 European Studies in Magdeburg. Für mein Master in Internationalen Beziehungen bin ich mittlerweile  in Berlin und Potsdam eingeschrieben. Mein Studium umfasst ein breites Angebot aus wirtschafts-, kultur- und politikwissenschaftlichen Kursen sowie Sprachen. Genauso bunt wie mein Studium ist auch mein Engagement in der Jugendarbeit. Ich bin seit meinem 16. Lebensjahr bei dem Austauschverein „Youth for Understanding“ (YFU) tätig, mit dem ich selbst ein Schüleraustauschjahr in den Niederlanden verbracht habe. Bei YFU habe ich als Teamerin Schüler(innen) auf die Erfahrung eines Austauschjahrs vorbereitet oder auch im Nachhinein betreut, hab mich in der Öffentlichkeitsarbeit engagiert und zum Beispiel Schultouren organisiert. Im Rahmen meines Studiums engagiere ich mich im Internationalen Netzwerk für Europastudien (INES). Seit 2008 bin ich dort Vorstandsmitglied, betreue Regionalgruppen und organisiere Seminare im Rahmen des Youth in Action-Programm. Während des Studiums hatte ich außerdem Gelegenheit an mehreren nationalen und internationalen UN-Simulationen (so genannten Model United Nations-Konferenzen) teilzunehmen, bei denen ich schon einen Einblick in die Arbeit der UN bekommen konnte. Ansonsten bin ich auch in meiner Freizeit sehr unternehmungslustig: Ich reise so oft wie möglich und gehe gerne auf Konzerte oder ins Kino.

„ Die zunehmende Internationalisierung in der Jugendarbeit bereichert die Arbeit. Die Jugendlichen haben die Chance ihre eigene Heimat aber auch ihre Nachbarn besser kennen zu lernen. Im Allgemeinen ist der Austausch darum von unschätzbarem Wert für jeden selbst und alle anderen. Ich freue mich darum sehr euch zu treffen, um voneinander so viel wie möglich zu lernen.“

Andreas Deutinger

03c8020c8b4ab598ed22f1788aIch bin 24 Jahre alt und verbrachte meine Kindheit und Jugend auf dem elterlichen Bauernhof in der Gemeinde Tacherting (Landkreis Traunstein). Seit 2006 studiere ich an der Ludwig-Maximilians- Universität München Lehramt für Gymnasium in den Fächern Deutsch und Geschichte. Die Gründung unserer KLJB-Ortsgruppe (Kath. Landjugendbewegung)1999 war der Startschuss meiner Jugendarbeitsaktivitäten, die sich nun schon über mehrere Jahre, Ebenen und Aufgabenbereiche erstrecken. Über Gruppenstunden, Gruppenleiter(innen)schulungen, Organisation von Aktionen und Projekten konnte ich viele Erfahrungen sammeln, die mich letztlich auch zum Lehramtsstudium geführt haben. In meiner Arbeit bei der KLJB liegen mir vor allem die Perspektiven junger Menschen in ländlichen Räumen am Herzen. Seit 2010 setzte ich mich als Landesvorsitzender der KLJB Bayern für die Belange Jugendlicher auf dem Land ein. In meiner Freizeit lese ich gerne und viel, nutze jede Gelegenheit Theatervorstellungen zu besuchen und versuche regelmäßig schwimmen zu gehen.

„Bevor man die Stimme für jemand erheben kann, muss man genau hinhören. Ich freue mich darauf auf der Deutschlandtour viele Jugendlichen und ihre Situation, ihre Bedürfnisse und ihre Wünsche kennen zu lernen. In New York werde ich versuchen bestmöglich die Interessen der Jugendlichen in Deutschland aktiv einzubringen und so Jugendbeteiligung zu ermöglichen.“


» Deutschlandtour 2011
» Berichte vom UN High Level Meeting on Youth
» Rede zum High Level Meeting
» Berichte von der UN Generalversammlung 2011
» Rede zur Generalversammlung
» Berichte von der Sozialentwicklungskommission 2012
» Videoblog aus New York