Sep 252007
 

Köln, 21. September 2007: „Sternsingen für eine Welt“, „Faire Woche 2007: Afikanissimo“ oder „Deine Stimme gegen Armut“ – rund 30 Mitglieder aus den Jugendverbänden des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und aej (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend) trafen sich in Köln zu einer Sitzung des EPA, des Entwicklungspolitischen Arbeitskreises beider Dachverbände.

sternsinger.jpg

gepa.jpg

wirueberuns_ffhlogo_200x150_01.jpg

Am Freitag stellte ich dann das Jugenddelegiertenprogramm vor. Viele Fragen gab es bei den Anknüpfungspunkten zwischen EPA und Jugenddelegiertenprogramm, denn es gibt auf beiden Seiten den Wunsch nach einer verstärkten Zusammenarbeit. Viele unserer Tourstationen haben in Kooperation mit Jugendverbänden stattgefunden, die in BDKJ und aej vertreten sind, wie z.B. die Christliche Arbeiterjugend, die Katholische Junge Gemeinde (das ist ‚mein‘ Jugendverband) oder die Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend auf dem Land.

Weitere wichtige Diskussionspunkte waren die Reflexion des G8-Alternativgipfles in Rostock, der von den Verbänden mitgetragen wurde, Fairer Handel, die Sternsingeraktion, die jährlich von missio, dem Internationalen Katholischen Missionswerk und dem BDKJ organisiert wird (und die im Jahr 2007 38,8 Millionen Euro – von Kindern für Kinder gesammelt haben), oder auch die Millenniumsentwicklungsziele und der dazu stattfindende „Stand Up“ Day am 17. Oktober, wobei die Verbände betonten, dass jugendpolitisches Engagement weit über bloßes „Aufstehen“ hinausreichen müsse und auch schon hinausreicht.

Am Rande der Sitzung gab es viele interessante Gespräche, Begegnungen, etwas Kölsch (das ist für eine Bayerin wie mich natürlich immer eine Strafe 🙂 sowie einmal mehr die Erkenntnis, wie vielfältig das Engagement der christlichen Jugendverbände ist.

Marah