Jan 042009
 

Seit gestern schickt die israelische Armee nun auch Bodentruppen in den Gaza-Streifen. Dies geschah laut offiziellen Statements als Reaktion auf den Raketenbeschuss durch die palästinensische Hamas und lässt den Konflikt im Nahen Osten eskalieren. Auch der UN Sicherheitsrat hat sich der Thematik angenommen, konnte sich allerdings auf keine gemeinsame Linie einigen. Da der Sicherheitsrat als einziges Organ weltweit für Staaten bindende Entschlüsse verabschieden kann, wäre dies besonders wichtig gewesen.

Zahlreiche UN Organisationen haben in Pressemitteilungen (z.B. UNICEF oder WFP) bereits über die humanitären Auswirkungen des Militäreinsatzes berichtet. Besonders Kinder und Jugendliche, die mehr als 50% der Bevölkerung im Gaza-Streifen ausmachen, sind betroffen.

Hier geht’s zu einem Artikel der Deutschen Welle, zum Infoportal der Süddeutschen Zeitung zum Nahostkonflikt und zu den letzten Diskussionen im UN Sicherheitsrat.