Okt 122016
 
img-20161003-wa0029

Wir mit den tschechischen Jugenddelegierten Zuzana und Petra sowie Daniel aus österreich

Seit nun schon zwei Wochen sind wir in New York. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit hier verfliegt. Es gibt stets etwas zu tun und unsere Mit-Jugenddelegierten aus der ganzen Welt begleiten uns dabei. Was das so ist, daran möchten wir euch natürlich teilhaben lassen.

Wir beginnen erstmal mit unserer Ankunft und dem ersten Ankommen, es folgen dann noch Einblicke in unsere Reden, die Side Events und zu den vielen Veranstaltungen Abends und zwischendurch.

 

Ankommen und Umschauen

Nach unserer nächtlichen Ankunft in New York, haben wir unser kleines Apartment in der Upper East Side bezogen und das Wochenende erstmal genutzt, um unsere Gegend, den Central Park und die Gepflogenheiten hier näher kennenzulernen.

Ausgestattet mit unserer Metrocard sind wir dann in die Woche gestartet und standen erst einmal vor verschlossen Türen – 3. Oktober, auch bei der Ständigen Vertretung in New York ein Feiertag.

Rein in die UN kamen wir dann trotzdem, dank Marissa vom Focal Point of Youth in der UN. Denn wegen ihr waren wir auch da – sie hatte zu einem Briefing mit allen Jugenddelegierten geladen. Über 60 junge Menschen aus 34 Ländern waren da – so viele wie noch nie.

img-20161003-wa0021

Wir haben uns ausgetauscht über die kommenden Wochen und was so auf unseren Agendas steht. Und schon dort bemerkt, dass uns die Festigung und Ausarbeitung des Jugenddelegierten-Programms vor Ort – in New York bei der Generalversammlung der Sozialentwicklungskommission, die für viele von uns kommt – besonders wichtig ist. Vor allem auch weil keine Jugendresolution auf dem Tisch liegt.
Am zweiten Tag haben wir dann die Ständige Vertretung kennengelernt, unsere Badges erhalten, mit denen wir uns nun frei in der UN bewegen dürfen, und uns in den dritten Ausschuss gesetzt. Die ersten Reden der anderen Jugenddelegierten standen auf dem Plan, genauso wie das Erste spannende Side Event und unser erster Empfang – doch dazu in den folgenden Posts mehr!

 Antworten

Pflichtfeld

Pflichtfeld