Okt 072007
 

New York, New York – Jonathan, Gabriel, der schwedische Jugenddelegierte und ich sitzen in einem Hinterhof mit Internetzugang in Manhatten, das Wetter ist super, heute Abend treffen wir fast alle internationalen Jugenddelegierten und uns schwirrt der Kopf: kaum angekommen, stecken wir schon mitten in der Arbeit.

german_house_klein.jpgmonks_protest_klein.jpgtime-square_klein.jpg

Bahnfahrt nach Frankfurt, zum Check-In rennen (wer konnte auch wissen, dass wir schon soo früh da sein sollten) und dann New York – wir beziehen unsere Besenkammer im YMCA Hostel – ca 4 qm für uns beide und genießen den ersten Abend.

Am Freitag dann unser erster ‚richtiger’ Tag in der UNO. Morgens besuchen wir Frau Kreibich von der Ständigen Vertretung, die uns in die Formalitäten einweist. Nach einem kurzen Besuch in der UNO mit Besucherausweisen bekommen wir sie dann auch endlich – unser „Badges“ die Zugangspässe zum UNO Headquarter.

Kaum in der Delegiertenlounge angekommen warten schon einige nette Überraschungen auf uns – z.B. Ben, Jugenddelegierter aus Australien und Sandra Jugenddelegierte aus den Niederlanden, die wir nach einigen Wochen endlich wieder treffen.

Dann arbeiten wir fleißig an unserer Rede: diese werden wir nämlich schon Montag Nachmittag halten können – mit Hilfe von unserem Team und den Jugenddelegierten vom letzten Jahr, Jan und Christina, die uns wertvolle Tipps geben, stellen wir unsere geplante Rede schließlich Frau Kreibich vor. Alles okay – die Rede steht!

Abends treffen wir neben weiteren Jugenddelegierten viele deutsche und internationale Praktikanten und laden alle zum Jugenddelegiertenseminar am Montag ein.

Auch diese Vorbereitungen laufen mittlerweile auf Hochtouren: das Seminar findet in Kooperation mit der deutschen ständigen Vertretung statt, die uns Räume uns Mittagessen spendiert – auch hier nochmals herzlichen Dank dafür!

Heute, am Samstag waren wir dann vor allem mit Pressearbeit, Vorbereitungen für das Seminar (wir planen viele Jugendliche weltweit über Video zu Wort kommen zu lassen) und der Koordination vor Ort beschäftigt.

Jetzt freuen wir uns aufs wohlverdiente Abendessen – alle Jugenddelegierten, die heute schon in New York sind treffen sich bei Gabriel und bringen Leckereien aus ihren Länder mit…

Hier könnt ihr unser erstes Tagebuchvideo sehen.

Bleibt dabei wie die Jugenddelegierten die UN rocken!
Marah