Feb 072012
 

 Während seiner Sitzung am Mittwochnachmittag, 1. Februar, veranstaltete die Sozialentwicklungskommission eine Podiumsdiskussion zum Thema „Beseitigung der Armut, unter Berücksichtigung des Zusammenhandes mit sozialer Integration,Vollbeschäftigung und menschenwürdiger Arbeit für alle“. Der Vorsitzende der Kommission warnte dabei, dass trotz mancher Fortschritte, noch viel zu tun bleibe. Es braucht eine Entwicklung für soziale und ökologische Nachhaltigkeit und eine Entwicklungsagenda die den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt stellt. Das bedeut, eine gleichwertige Einbeziehung aller gesellschaftlichen Gruppen ist wesentlich für eine nachhaltige Entwicklung. Der Direktor der <a href=“http://www.ilo.org/public/german/region/eurpro/bonn/ziele/index.htm“> Internationalen Arbeitsorganisation (ILO)</a> in New York sagte, dass rund 900 Millionen Arbeiter mit ihren Familien unterhalb der Armutsgrenze von 2 $ pro Tag leben. Damit hat sich die Beschäftigungskrise unvermindert ausgebreitet – trotz aller Bemühungen der Regierungen.