Jan 312012
 

Da sind wir wieder, die UN und unser lieb gewonnendes Büro in der ständigen Vertreung bei den UN hat uns zurück! Nach der Generalversammlung im Oktober sind wir zurück in New York, um bei der Sozialentwicklungskommission mitzuarbeiten und eure Interessen, die Interessen der Jugendlichen in Deutschland einzubringen.

Anders als letzte Mal arbeiten wir nicht an einer konkreten Resolution mit, sondern werden die Jugendperspektive in den zu verhandelnden Resolution verbreiten. Diesmal sind sogar Vertreter der verschiedenen Ministerien angereist – das zeigt, wie wichtig Sozialentwicklungsthemen für Deutschland sind.

Kaum in den USA angekommen, hatten wir schon die ersten informellen Besprechungen in der Vertretung. Was passiert in den nächsten Tagen, wo können wir uns und die Jugendperspektive einbringen, was wollen wir erreichen? Auch werden wir uns heute mit den anderen Jugenddelegierten treffen. Gemeinsam werden wir beraten, was wir in den kommenden 10 Tage erzielen wollen. Einige neue Gesichter, aber auch einige Bekannte erwarten uns. Leider ist unsere Gruppe viel kleiner als letztes Mal, aber wir werden trotzdem das Beste daraus machen:-)
Die nächsten drei Tage stehen außerdem im Zeichen der Resolutionsverhandlungen. Wir werden Änderungsvorschläge unterbreiben, uns mit relevanten Partnern vernetzen und eine gemeinsame Strategie für die internationalen Jugenddelegierten finden. Natürlich alles im Zeichen, die Beteiligung von Jugendlichen auf allen Ebenen zu stärken.

Schaut einfach auf unserer Homepage nach, verfolgt uns auf Twitter und Facebook (UNO Jugenddelegierte) oder schreibt uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf euer Feed-back.

Viele Grüße
Heidi und Andreas

PS: Mehr Informationen zur Sozialentwicklungskommission findet ihr unter http://social.un.org/index/CommissionforSocialDevelopment.aspx