Okt 132010
 

FotoPGA

Am Dienstag saß ich gerade noch im Dritten Ausschuss und hörte den Delegierten der verschiedenen Ländern bei ihren Statements zu Kinderrechten zu, als mir bei einem Blick auf die Uhr auffiel: „Jetzt aber schnell, in zwei Minuten hast du einen Termin mit dem Präsidenten der Generalversammlung“.

Gemeinsam mit den internationalen Jugendelegierten trafen wir uns am 13.10.2010 mit Herrn Deiss, dem Präsidenten der 65. Generalversammlung der Vereinten Nationen. Nach einem kurzen Fotoshooting nahm sich der gebürtige Schweizer Zeit, um uns von seiner Arbeit zu berichten und uns Rede und Antwort zu stehen.

Es war interessant, seine Meinung zur Einbindung von Nichtregierungsorganisationen in die UN zu hören, sowie auch zur Umstrukturierung der Vereinten Nationen. So lehnt er z.B. mehr Einfluss der Zivilgesellschaft aufgrund von „Nichtmachbarkeit“ größtenteils ab.

Da uns natürlich wichtig ist, dass in den nächsten Jahren noch mehr Jugenddelegierte vor Ort sind, baten Jens und ich Herrn Deiss, ob er nicht in einem Schreiben an die Mitgliedsstaaten von den super Erfahrungen mit uns während der Generalversammlung berichten könnte und zur Entsendung von mehr Jugenddelegierten aufrufen könnte.

Im Anschluss an dieses Treffen ging es für uns gleich weiter zu UNICEF, die eine sehr interessante Podiumsdiskussion zum Thema: „Implementierung der Kinderrechte im frühen Kindesalter“, passend zur diesjährigen Kinderrechtsresolution, veranstalteten. Die PodiumsteilnehmerInnen waren allesamt aus der Praxis und konnten so einen guten Einblick in das Thema und ihre Arbeit geben. Wir hoffen, dass die anwesenden Delegierten einiges mitgenommen haben und dies auch bei den kommenden Verhandlungen berücksichtigen werden.

Nächtliche Grüße aus dem Big Apple
eure Clara