Sep 232015
 

Wissenstransfer AAAls letzte Station vor unseren Vorbereitungen für New York, besuchten wir an zwei spannenden Tagen das Auswärtige Amt. Über den Paternoster hüpften wir von Etage zu Etage und lernten insbesondere die Abteilung für internationale Ordnung, Vereinte Nationen und Rüstungskontrolle kennen. Dort saßen unsere Experten, die uns nochmals mit wichtigsten Informationen zu unserem Aufenthalt im dritten Ausschuss der Generalversammlung versorgten. In New York werden wir die Jugendresolution mitverhandeln und im dazugehörigen Ausschuss zu seiner Eröffnung eine Rede halten dürfen.

Wir sprachen über Sozialfragen in der Vereinten Nationen und führten rege Diskussionen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung. Diese sind auch als SDGs (Sustainable Development Goals) oder unter dem Begriff Agenda 2030 bekannt. Sie sind die Nachfolger der UN Millenniumsziele. Die Ziele für nachhaltige Entwicklung setzten der Weltgemeinschaft Ziele, um Armut zu bekämpfen, die Umwelt zu schützen, Gesundheit zu fördern, die Wirtschaft nachhaltig zu machen und die globale Zusammenarbeit zu stärken. Ihr Erfolg hängt maßgeblich ab vom Druck der Zivilgesellschaft, den Willen der Staaten eigene Privilegien aufzugeben und gemeinsam auf eine bessere
Welt zuzuarbeiten.

Wir sahen die Ausstellung zum Atomteststoppvertrag und unterhielten uns mit Experten aus dem Abrüstungsreferat über die Weltsicherheit. Unglaublich, wie viel das Verhindern von Atomtest zur globalen Abrüstung beitragen kann. Wen das Interesse gepackt hat, kann sich die Ausstellung bis zum 15. Oktober noch anschauen.

Ob Terrorbekämpfung, Menschenrechtsarbeit,  Politisches Archiv, Verhandlungsstrategien bei der Generalversammlung und die Knackpunkte der 70. Generalversammlung der UNO –  wir fühlen uns für unsere Aufgabe gewappnet. Das Auswärtige Amt, welches wir anfangs ehrfürchtig betreten haben, entpuppte sich als ein weltoffenes, lebendiges Ministerium voller interessanter Menschen, Geschichten und Arbeitsbereichen. Selbst durch die verwinkelten Gänge fanden wir uns zum Ende recht gut zurecht.

Es bleibt nur zu sagen: jetzt kann es losgehen! Wir sind ready, Euren Forderungen eine starke Stimme bei den Verhandlungen zu geben. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. New York, scheint nur noch einen Steinwurf entfernt!

 Antworten

Pflichtfeld

Pflichtfeld