Mai 212010
 

Am 21.05.10 hieß es: Hallo Göttingen! Denn dort hatten wir bei stahlendem Sonnenschein beim “Visionskongress“ der Grünen Jugend die Möglichkeit zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Hermann Ott einen Workshop zum Thema der Zukunft nach Kopenhagen zu gestalten.

Am Freitag begleitete uns strahlender Sonnenschein zu unserer nächsten Tourstation: Der Visionskongress der Grünen Jugend. Für mich war es eine besondere Tourstation, da ich Clara so meinen verbandlichen Hintergrund näherbringen konnte. Gerade angekommen, hatten wir noch kurz Zeit unsere Sachen in der Übernachtungsturnhalle abzulegen und dann begann unser Workshop bezüglich der Zukunft der internationalen Komapolitik nach Kopenhagen. Da das Wetter großartig war, entschlossen wir uns spontan den Workshop nach draußen zu verlegen und so nahmen wir mit allen Workshopteilnehmer/innen auf einer Wiese Platz.

Fotos von der Grünen Jugend

Für eine weitere inhaltliche Perspektive und für die späteren Themendiskussionen hat Hermann Ott, Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90 die Grünen, eine inhaltiche Einführung in die Thematik gegeben, bevor wir das Jugenddelegiertenprogramm und unsere Agenda bezüglich Klima vorstellen konnten.

Im Anschluss haben wir drei Diskussionsgruppen gebildet. Wir haben die Diskussionsrunde über die Vereinten Nationen geleitet und so haben wir jeweils mit ca. 10 Jugendlichen ca. 20 Minuten über die Möglichkeiten der Einflussmöglichkeiten der Vereinten Nationen und potentiellen Forderungen diskutiert.

Neben der Forderungen nach mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Verhandlungen war die Idee eines Klimarats bei den Vereinten Nationen, der permanent den Klimaverhandlung ein Forum bieten soll, eine grundlegende Idee. Es gab aber auch viele kritische Stimmen bezüglich der Einflussmöglichkeit der Vereinten Nationen, sodass es allen klar war, dass die Vereinten Nationen zwar ein wichtiges Forum bezüglich Klimapolitik sind, aber nationales, regionales und persönliches Engagement nicht ersetzen.

Fotos von der Grünen Jugend

Im Anschluss an unseren Workshop haben wir uns mit Broten mit veganen Brotaufstrichen gestärkt, bevor ich die Gelegenheit bekam, am Abend noch den Buko Poetry Slam zu moderieren.

Fotos von der Grünen Jugend

Spät in der Nacht fielen wir dann entsprechend geschafft vom großartigen und spannenden Tag in unsere Schlafsäcke und schliefen in der Übernachtungsturnhalle sofort ein.