Okt 182007
 

Mittwoch, 17. Oktober – Heute ist ein ganz besonderer Tag. 17. Oktober? Ja, denn das ist der Tag, an dem sich 43,7 Millionen Menschen gegen Armut erhoben haben. Dieser Rekord gehört nicht nur ins Guinessbuch der Rekorde, sondern soll vor allem Regierungen und Politikerinnen und Politiker wachrütteln Armut zu bekämpfen. Wir jungen Leute wollen Armut und politische Lippenbekenntnisse nicht länger akzeptieren!

adina_klein.jpgstand-up_klein.jpg

Natürlich hat auch hier, in New York, genauer gesagt in der UNO, ein Event stattgefunden. Dabei haben Generalsekretär Ban Ki-Moon, der Präsident der Generalversammlung Kerim, Adonis Salas vom NGO International Movement ATD Fourth World und – tadaaaa – schweizer Jugenddelegierte Adina Rom einen Pledge für die Einhaltung des Versprechens der Armutsbekämpfung.Um am Guinnesrekord teilzunehmen, sind alle anwesenden Menschen aufgestanden, um dieses Versprechen zu unterstützen. Hier könnt ihr die 4 Sprecher, darunter Adina und Ban Ki-Moon auf der Bühen sehen.

Lest mehr von uns morgen,
Marah

“Could I ask you all please to Stand Up Against Poverty?�? (ALL STAND)

We are standing now with millions around the world on this symbolic day, the International Day for the Eradication of Poverty, to show solidarity with people living in poverty everywhere and to renew our commitment to the fight against extreme poverty and inequality.

We are standing because every day 50,000 people die needlessly as a result of extreme poverty, and the gap between rich and poor is getting wider.

We are standing to call on leaders – from both rich and poor countries – to honour their promises to meet the Millennium Development Goals.

We are standing here at the United Nations because we pledge to step up our efforts to build support for the MDGs, and to keep the campaign to end extreme poverty at the heart of our work.

Today, and every day, we will stand up and speak out against poverty. We are millions of voices standing in solidarity to say: Keep the Promise, end poverty now.

standup