Apr 252012
 

Am 7. Mai 2012 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr findet das 4. Internet Gouvernance Forum Deutschland (IGF-D) in der Landesvertretung Sachsen-Anhalts in Berlin statt. Veranstalter sind die DGVN, eco sowie ISOC.DE.

Unter anderem gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema “Recht auf Vergessen im Internet” mit dem Bundesinnenminister Friedrich (CSU), den UN-Jugenddelegierten und anderen Jugendvertretern. Für die nächste Zeit öffnen wir die Kommentarfunktion auf unserer Homepage und wollen euch die Möglichkeit geben, uns Eure Meinung zu dem Thema „Recht auf Vergessen im Internet“ sagen und darüber auf unserer Homepage zu diskutieren. Was fällt Euch zum Thema „Recht auf Vergessen im Internet“ ein? Wir freuen uns auf Ideen, die ihr gerne als Kommentar zu diesem Artikel posten könnt.

Für alle, die am 7. Mai in Berlin sind gibt es zusätzlich die Möglichkeit einfach zum IGF-D hinzugehen. Die Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber einer vorherigen Anmeldung. Weitere Informationen zum Programm und die Hinweise zur Anmeldung findet ihr hier.

Das Internet Gouvernance Forum (IGF) wurde 2005 beim 2. Teil des UN-Weltgipfels über die Informationsgesellschaft (WSIS) in Tunis (Tunesien)  ins Leben gerufen und bietet auf internationaler Ebene verschiedenen Akteuren (sogenannte Stakeholder) die Möglichkeit über Probleme und Vorteile des Internets zu sprechen. Das IGF versucht durch diesen Multi-Stakeholder-Ansatz, der Regierungen, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft, also auch euch mit einbezieht, auf internationaler Ebene einen Ausgleich zu schaffen zwischen der rasanten Entwicklung des Internets und den oftmals hinterherhinkenden Reformen der Staaten. Diese Austauschplattform dient dazu sich von gegenseitigen Erfahrungen zu berichten und offene Diskussionen über bestimmte Themen zu ermöglichen und findet dieses Jahr zum siebten Mal in Baku (Aserbaidschan) statt.

Das Internet Gouvernance Forum Deutschland ist eine eine Vorbereitungsveranstaltung auf das internationale Treffen in Baku. Es wurde 2008 von Annette Mühlberg, Wolfgang Kleinwächter, Henning Lesch und Dean Ceulic in Berlin gegründet und orientiert sich thematisch an dem globalen Internet Gouvernance Forum. In Berlin treffen sich seitdem, ähnlich wie in Baku auch, viele verschiedene Akteure, die sich mit dem Thema Internet beschätigen oder für die das Thema Internet eine gewisse Relevanz hat. Auch das IGF-D verfolgt einen Multi-Stakeholder-Ansatz. Auf der Internetseite des IGF-D heisst es dazu:

Das IGF-D ist eine offene und informelle Multistakeholder Diskussionsplattform für Regierung, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft sowie der technischen und akademischen Community in Deutschland zur Behandlung von Fragen im Zusammenhang mit der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklung des Internet. Referenten aus Politik und Gesellschaft werden Themen wie “Freiheit und Verantwortung im globalen Kontext”, “Netzneutralität” und “Multistakeholder und Politik” diskutieren und zu gemeinsamen Abschluss-Statements kommen.

Die Veranstaltung dient der Vorbereitung der Deutschen Stakeholder des Internet Gouvernance Forum in Baku und soll allen Akteuren die Möglichkeit einräumen, sich an dem Gouvernance-Prozess zu beteiligen. Wir freuen uns dieses Jahr am IGF-D teilzunehmen, auf die Podiumsdiskussion mit dem Innenminister Friedrich und vor allem auf EURE Themenvorschläge und Anregungen!

  Eine Antwort zu “Wir, IHR und das Internet”

  1. Wir freuen uns über EURE Meinung und EURE Vorschläge zum Thema „Recht auf Vergessen im Internet“!

 Antworten

Pflichtfeld

Pflichtfeld